Hoffnung auf lockere EZB-Geldpolitik stützt den Dax

Hoffnungen auf noch mehr billiges Geld in der Eurozone haben den deutschen Aktienmarkt angeschoben.

Der Dax machte seine moderaten Verluste vom Freitag mehr als wett und stieg am Ende um 0,78 Prozent auf 11 382,23 Punkte - das ist der höchste Schlusskurs seit rund dreieinhalb Monaten. Im November hat der Dax um knapp 5 Prozent zugelegt.

Der MDax kletterte am Montag um 0,80 Prozent auf 21 593,38 Punkte nach oben und nähert sich damit seinem Rekordstand, den er im April erreicht hatte. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,81 Prozent auf 1858,87 Punkte.