Hoffnung auf spätere US-Zinswende stützt den Dax

Die Aussicht auf weiteres Billiggeld hat den Dax ins Plus gehievt. Der deutsche Leitindex erholte sich etwas von seinen Kursverlusten in dieser Woche und sprang sogar kurz über die Marke von 10 000 Punkten. Zuletzt stieg das Börsenbarometer um 0,58 Prozent auf 9973,16 Punkte.

Hoffnung auf spätere US-Zinswende stützt den Dax
Fredrik Von Erichsen Hoffnung auf spätere US-Zinswende stützt den Dax

Händler verwiesen auf die gefestigte Erwartung, dass die US-Notenbank Fed ihre erste Zinserhöhung seit der Finanzkrise ins kommende Jahr verschieben werde. Niedrige Zinsen lassen Aktien im Vergleich zu anderen Anlageklassen wie etwa Anleihen attraktiv erscheinen.

Der MDax der mittelgroßen Aktienwerte gab dennoch um 0,07 Prozent auf 19 573,77 Punkte nach. Hier drückte ein Kursrutsch bei den Papieren des Online-Modehändlers Zalando auf die Stimmung, der im vergangenen Quartal in die roten Zahlen gerutscht war. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,30 Prozent auf 1696,60 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verbesserte sich um 0,69 Prozent.