Hohe Haftstrafen für Duo nach tödlichem Überfall auf Promi-Arzt Gsell

Wegen des tödlichen Überfalls auf den Nürnberger Schönheitschirurgen Franz Gsell sind zwei Männer zu jeweils elf Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Nürnberg-Fürth sprach die 38 und 45 Jahre alten Angeklagten wegen besonders schweren Raubes mit Todesfolge schuldig. Sie sollen im Januar 2003 in Gsells Villa eingebrochen sein und den 76 Jahre alten Arzt so schwer verletzt haben, dass er wenig später starb. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von jeweils 13 Jahren gefordert. Die Verteidigung plädierte auf drei bis fünf Jahre Haft.