Hollande bei Klimakonferenz: «Nicht das Recht zu enttäuschen»

Frankreichs Präsident François Hollande hat zum Auftakt der Pariser Klimakonferenz den versammelten rund 150 Staats- und Regierungschefs ins Gewissen geredet. «Auf Ihren Schultern ruht die Hoffnung der gesamten Menschheit», sagte Hollande in Le Bourget bei Paris. Reine Absichtserklärungen reichten nicht mehr aus. «Wir haben nicht das Recht zu enttäuschen.» Bis Ende nächster Woche müsse ein neuer Klimavertrag stehen. Der Klimawandel beeinträchtige nicht nur das Leben auf der Erde, er befeuere auch Konflikte: «Es geht bei dieser Klimakonferenz um den Frieden», sagte Hollande.