Hollande ordnet Verstärkung der Militäraktionen gegen IS an

Frankreichs Präsident François Hollande will die Luftschläge gegen Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien und dem Irak ausweiten. Die Anweisungen habe der Staatschef bei einer Sitzung des Sicherheitskabinetts gegeben, teilte der Élyséepalast mit. Frankreichs Luftwaffe beteiligt sich seit mehr als einem Jahr an Luftschlägen einer US-geführten Koalition gegen den IS im Irak, seit Oktober fliegen französische Flugzeuge auch Angriffe auf syrischem Gebiet. Nach den Terroranschlägen vom vergangenen Freitag hatte Paris die Luftangriffe in Syrien bereits verstärkt.