Hollande spricht mit Cameron und Tusk über Folgen der Terroranschläge

Frankreichs Präsident François Hollande beginnt heute Gespräche mit international führenden Politikern über Konsequenzen aus den Terroranschlägen von Paris. Dazu empfängt der Staatschef am Morgen zunächst den britischen Premierminister David Cameron im Élyséepalast. Cameron will in dieser Woche einen Plan zum Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat vorlegen und britische Luftangriffe auf IS-Stellungen in Syrien ausweiten. Anschließend kommt Hollande mit EU-Ratspräsident Donald Tusk zusammen.