Hollande will Entscheidung über Verbleib in Eurozone Athen überlassen

Ein Verbleib Griechenlands in der Eurozone liegt aus Sicht des französischen Präsidenten François Hollande in der Hand Athens. Über die Eurozone entscheide allein Griechenland, sagte Hollande im französischen Sender France Inter. Mit Blick auf einen möglichen Wahlsieg der Linkspartei Syriza, die den Sparkurs aufkündigen will, sagte Hollande, die griechischen Wähler seien frei, über ihre Regierung zu entscheiden. Er kündigte für Sonntag ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Straßburg an.