Hongkongs Regierungschef fordert Ende der Blockaden bis Montag

Bei den Protesten in Hongkong hat Regierungschef Leung Cun-ying ultimativ ein Ende der Blockaden bis Montag gefordert. Nach den Ausschreitungen zwischen Protestgegnern und Demonstranten rief Leung heute beide Seiten eindringlich zur Ruhe auf. Er verurteilte alle Gewalt und warnte, wenn die Zwischenfälle andauerten, könnte die Lage «sehr leicht außer Kontrolle geraten». Die Straßen müssten übermorgen wieder frei zugänglich sein, damit Beamte wieder zur Arbeit und Kinder wieder zur Schule gehen könnten.