Sonnenflieger schafft riskanten Flug nach Hawaii

Der Schweizer Sonnenflieger «Solar Impulse 2» ist nach der längsten und risikoreichsten Etappe seiner Weltumrundung sicher auf der Pazifik-Inselgruppe Hawaii gelandet. Das Solarflugzeug war nach dem Start in Japan fünf Tage und fünf Nächte Non-Stop unterwegs. Der von dem Piloten André Borschberg gesteuerte Solarflieger legte auf seiner achten Etappe fast 8300 Kilometer zurück. Dabei stellte der Schweizer Rekorde für den längsten Soloflug und für die weiteste Distanz eines Solarflugzeugs auf.