Hostel-Betreiber scheitern mit Klage gegen Online-Bewertung

Die Betreiber eines Hostels in Berlin-Mitte sind mit ihrer Klage gegen eine schlechte Bewertung im Internet beim Bundesgerichtshof (BGH) gescheitert. Die Richter wiesen die Klage der Unternehmer gegen das Online-Reisebüro HolidayCheck ab.

Die Betreiber waren gegen negative Angaben auf dem Internetportal von HolidayCheck vorgegangen. Sie wollten erreichen, dass nachteilige Äußerungen gar nicht erst auf der Internetseite erscheinen dürfen.

HolidayCheck hatte die im Juli 2010 eingestellte Bewertung nach einer Abmahnung aus dem Internet entfernt. Vorgezogene Prüfungspflichten habe das Unternehmen aber nicht, entschied nun der BGH (Az.: I ZR 94/13).