Härtetest für Iran-Kompromiss - Experten besuchen Atomfabrik Arak

Der Atom-Kompromiss mit dem Iran steht vor seiner ersten Belastungsprobe. Heute will ein Team der Internationalen Atomenergiebehörde die Schwerwasserfabrik Arak inspizieren. Sie gehört zu einem umstrittenen Forschungsreaktor, dessen Bau seit längerem überwacht wird. Beim Betrieb solcher Reaktoren fällt Plutonium an, das sich im Prinzip zum Bau von Atombomben verwenden lässt. Der Iran hat zugesagt, Teile seines Atomprogramms für sechs Monate auf Eis zu legen, im Gegenzug werden Sanktionen gelockert.