HSV-Profi Jiracek zum Medizincheck bei Sparta Prag

Der tschechische Fußball-Nationalspieler Petr Jiracek vom Hamburger SV steht unmittelbar vor einer Rückkehr in seine Heimat. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler ist zur medizinischen Untersuchung zu Tschechiens Vizemeister Sparta Prag gereist, teilte der HSV via Twitter mit.

HSV-Profi Jiracek zum Medizincheck bei Sparta Prag
Daniel Bockwoldt HSV-Profi Jiracek zum Medizincheck bei Sparta Prag

Für das Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim 1.FC Köln fällt unterdessen Kapitän Johan Djourou mit einem Muskelfaserriss aus. Wenn Jiracek seinen bis Saisonende laufenden Vertrag bei dem norddeutschen Bundesligisten auflöst, kann der HSV sein Gehalt einsparen. Er war 2012 für vier Millionen Euro Ablöse vom VfL Wolfsburg an die Elbe gewechselt, hatte die Erwartungen aber nie erfüllt.

Wechselkandidaten auf Leihbasis sind auch die Mittelfeldakteure Kerem Demirbay und Mohamed Gouaida, die ebenfalls nicht mehr zum HSV-Training kamen. Demirbay steht laut übereinstimmenden Medienberichten kurz vor einer Ausleihe zu Zweitligist Fortuna Düsseldorf.

Seinen Willen, sich beim HSV wieder für die Stammelf zu empfehlen, unterstrich Pierre-Michel Lasogga. «Ich glaube, es gibt keinen Spieler auf Welt, der gern auf der Bank sitzt. Manchmal muss man die Sachen akzeptieren. Ich muss einfach Gas geben», sagte der Stürmer dem TV-Sender Sky Sport News HD. Zu Spekulationen um einen Abschied meinte er: «Ich habe einen Vertrag in Hamburg, ich fühle mich superwohl hier.» Die Fans und die Mitarbeiter im Verein ständen voll hinter ihm.