Hubschrauberabsturz bei Shetlandinseln: Drei Vermisste

Nach dem Absturz eines Hubschraubers sucht die Küstenwache westlich der Shetland Inseln noch nach drei Vermissten. 15 Insassen konnten gerettet und ins Krankenhaus von Lerwick gebracht werden. Der Notruf war am Abend eingegangen. Rettungsboote wurden losgeschickt, eine Fähre verließ ihre gewohnte Strecke, um zur Hilfe zu eilen. An Bord des Hubschraubers waren 16 Passagiere und zwei Crew-Mitglieder. Der Helikopter wurde von einer Firma betrieben, die zwischen Öl- und Gasplattformen und dem Festland hin und her fliegt.