Hubschrauberrettung in der Antarktis beschlossen

Die vom Polareis eingeschlossenen Teilnehmer einer Antarktis-Expedition müssen ihr Schiff verlassen. Die australische Seesicherheitsbehörde beschloss die Rettung per Hubschrauber. Die Crew der festsitzenden «MV Akademik Shokakskiy» habe auf dem Eis in der Nähe bereits einen Landeplatz für den Hubschrauber des chinesischen Eisbrechers «Snow Dragon» abgesteckt. Noch sei das Wetter in der Region aber zu schlecht. Ein erster Flug finde voraussichtlich erst morgen statt.