Hunderte demonstrieren gegen Flüchtlingspolitik

Mehrere hundert Menschen haben am Abend in Mecklenburg-Vorpommern gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung demonstriert. In Stralsund folgten rund 400 Menschen einem Demonstrationsaufruf der «MV-Patrioten» unter dem Motto «Stralsund wehrt sich - Asylantenwahnsinn stoppen». Zu einer Gegenkundgebung mit Mahnwache hatte eine Initiative aufgerufen und forderte «Herz statt Hetze». Beide Veranstaltungen seien friedlich verlaufen, hieß es. Am Abend wurde bekannt, dass auf dem Parkplatz eines nahen Einkaufszentrums Autos brennen. Verletzt wurde niemand.