Hunderte demonstrieren vor dem Weißen Haus gegen Militärschlag

Mehrere hundert Menschen demonstrieren zu Stunde vor dem Weißen Haus in Washington gegen einen Militäreinsatz in Syrien. Mit lauten Sprechchören sowie gelben Schildern und Plakaten fordern sie die US-Regierung auf, von einem Angriff auf das arabische Land abzusehen. Zu den Slogans gehörten «Kein Krieg in Syrien», «Hände weg von Syrien» oder «Irak, Libyen, Syrien - endloser Krieg für ein Imperium». US-Präsident Barack Obama hatte für heute ein Statement zu Syrien angekündigt.