Hunderte Menschen trauern um ermordete Schwangere

Gut eine Woche nach dem grausamen Mord an einer Schwangeren haben in Berlin mehrere hundert Menschen an die 19-Jährige und ihr ungeborenes Kind erinnert. Die Hochschwangere war in einem Waldstück in Adlershof angezündet worden und bei lebendigem Leibe verbrannt. Verdächtigt werden der 19 Jahre alte Ex-Freund des Opfers und dessen gleichaltriger Freund. Sie sollen der Frau vor der Tat mehrfach in den Bauch gestochen haben. Die Männer sitzen in Untersuchungshaft.