Hunderte Migranten nahe Kreta in Seenot

Ein etwa 80 Meter langer Frachter mit Hunderten Migranten an Bord ist rund 30 Seemeilen östlich der Mittelmeerinsel Kreta wegen eines Motorschadens in Seenot geraten. In der Nähe der unter der Fahne des Inselstaates Kiribati fahrenden Frachters «Baris» befindet auch ein Schiff der griechischen Marine. Starker Seegang erschwere den Versuch, die Menschen an Bord zu nehmen, berichtete der staatliche griechische Rundfunk. An Bord seien möglicherweise mehr als 600 Menschen.