Hunderte Migranten verlassen wilde Lager von Idomeni und Piräus

Immer mehr Migranten verlassen die wilden Lager von Idomeni an der griechische-mazedonischen Grenze und im Hafen von Piräus. Allein gestern seien mehr als 1000 Migranten aus Piräus weggegangen, berichtete das Staatsfernsehen. Davor hatten rund 500 Menschen auch das Lager von Idomeni verlassen. Am Sonntag hatten radikale Migranten versucht, den mazedonischen Zaun zu überwinden, um weiter Richtung Norden und Deutschland zu gelangen. Die mazedonische Polizei stoppte sie mit Tränengas und Gummigeschossen.