Hunderte protestieren in Erfurt gegen Rot-Rot-Grün

Am Vorabend der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen haben in der Landeshauptstadt Erfurt Hunderte Menschen gegen das rot-rot-grüne Bündnis von Bodo Ramelow protestiert. Vor dem Landtag, in dem Linke, SPD und Grüne den 58-Jährigen morgen zum Regierungschef wählen wollen, versammelten sich Teilnehmer mit Kerzen. Außerdem riefen die Demonstranten Parolen wie «Stasi raus». Es war allerdings mit mehr Teilnehmern gerechnet worden. Der Veranstalter hatte die Kundgebung für bis zu 4000 angemeldet.