Hunderte stellen sich in Dresden Neonazis entgegen

Hunderte haben sich in Dresden einem Neonazi-Aufmarsch anlässlich der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg entgegengestellt. Bereits vor Beginn versammelten sich Gegner der Rechtsextremen an verschiedenen Punkten im Stadtzentrum und blockierten Aufmarschrouten der Rechten.

Hunderte stellen sich in Dresden Neonazis entgegen
Oliver Killig Hunderte stellen sich in Dresden Neonazis entgegen

Die Neonazis wurden schließlich in mehreren Gruppen von der Polizei zu ihrer Auftaktkundgebung geleitet. Reporter der Deutschen Presse-Agentur schätzten ihre Zahl auf mehr als 400. Die Gegendemonstranten waren deutlich in der Überzahl.

Die Dresdner Polizei machte zunächst keine Angaben zu den Teilnehmerzahlen. Starke Einsatzkräfte sicherten die Route der angemeldeten Demonstration.

Neonazis hatten in den vergangenen Jahren immer wieder das Gedenken an die Zerstörung Dresdens politisch missbraucht. Mehrfach wurden ihre Aufmärsche von Tausenden Gegendemonstranten verhindert.