Hunderte zeigen sich solidarisch mit angegriffenen Afrikanerinnen

Aus Protest gegen einen Angriff auf zwei Asylbewerberinnen aus Afrika sind in Rottenburg bei Tübingen laut Polizei bis zu 800 Menschen auf die Straße gegangen. Die Stadt Rottenburg hatte gemeinsam mit Kirchen und Parteien zu der Kundgebung gegen Rechts aufgerufen. Ein betrunkener Mann mit Verbindungen zur rechen Szene soll die beiden Afrikanerinnen im Alter von 27 und 36 Jahren am Samstag angepöbelt und auf sie eingeschlagen haben. Beide Frauen mussten sich im Krankenhaus behandeln lassen. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft.