«Hundertjähriger» feiert Film-Premiere in Stockholm

Der Romanerfolg «Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand» hat am Montagabend in Stockholm auf der Leinwand Premiere gefeiert.

«Hundertjähriger» feiert Film-Premiere in Stockholm
Erik Martensson / Tt «Hundertjähriger» feiert Film-Premiere in Stockholm

Der Regisseur Felix Herngren präsentierte die Verfilmung des Bestsellers von Jonas Jonasson und war nun am roten Teppich «wirklich nervös», wie er der dpa verriet.

«So viele Menschen lieben dieses Buch.» Die Geschichte an sich sei so großartig, leider habe er nicht alles in dem Film unterbringen können.

Jonasson war im Stockholmer Kino Rigoletto nicht dabei. Er sagte wegen Rückenschmerzen kurzfristig ab. Chick im Smoking kam der Hauptdarsteller Robert Gustafsson, der die Rolle des Allan Karlsson spielt und dafür stundenlang in der Maske sitzen musste.

Die Geschichte vom «Hundertjährigen», der aus dem Fenster seines Altersheims klettert und skurrile Abenteuer erlebt, kommt Mitte März in die deutschen Kinos. Die Erwartungen sind hoch, das Buch führte in Deutschland monatelang die Bestsellerlisten an und wurde mehr als 2,3 Millionen Mal verkauft.

Der neueste Roman des Schweden Jonasson, «Die Analphabetin, die rechnen konnte», ist ebenso verheißungsvoll gestartet. Nach der Veröffentlichung in Deutschland am 15. November war das Buch auf Anhieb in den Bestsellerlisten.