Hunderttausende wegen Wirbelsturms ohne Strom

Hunderttausende wegen Wirbelsturms ohne Strom
Zalrian Sayat Hunderttausende wegen Wirbelsturms ohne Strom

Der Wirbelsturm brachte viel Regen, mehr als 730 000 Menschen verließen aus Angst vor Sturmfluten oder Erdrutschen ihre Häuser, doch Tote wurden zunächst keine gemeldet. Nach Angaben der philippinischen Wetterbehörde schwächte sich der Sturm im Laufe des Tages ab und zog weiter in Richtung Westen. «Melor» war am Montag auf Land getroffen, Windböen erreichten Geschwindigkeiten bis zu 185 Kilometer in der Stunde.