Hurrikan «Nicole» zieht auf Bermuda-Inseln zu

Die Bewohner der Bermuda-Inseln im Atlantik wappnen sich für Hurrikan «Nicole». Das Auge des Sturms soll sich in der Nacht zu Donnerstag der Inselgruppe östlich der US-Küste nähern. «Nicole» erreichte bislang Windstärken von bis zu 120 Kilometern pro Stunde, wie das Hurrikan-Zentrum in Miami mitteilte. Experten warnen vor Überschwemmungen und Sturzfluten. Ein Versorgungsflug des privaten Raumfrachters «Cygnus» zur Internationalen Raumstation ISS wurde wegen des Hurrikans sicherheitshalber verschoben.