Hurrikan «Raymond» sorgt für heftige Regenfälle in Mexiko

Stadt (dpa) - Hurrikan «Raymond» hat für heftige Regenfälle an der Pazifikküste Mexikos gesorgt. Mehr als 1000 Menschen mussten im südlichen Bundesstaat Guerrero in Sicherheit gebracht werden. In einer Gemeinde wurde der Ausnahmezustand ausgerufen. Auch der benachbarte Bundesstaat Michoacán ist bedroht. Obwohl er sich abschwächte, blieb der Tropensturm gefährlich. Er erreichte Windgeschwindigkeiten von 120 Kilometer pro Stunde, wie der mexikanische Meteorologische Dienst mitteilte. Seine weitere Zugrichtung blieb zunächst unklar.