Hyundai will über 60 Milliarden Euro bis 2018 investieren

Nach dem Rekordabsatz im vergangenen Jahr hat der südkoreanische VW-Konkurrent Hyundai neue Investitionen von fast 81 Billionen Won (61,6 Mrd Euro) angekündigt.

Hyundai will über 60 Milliarden Euro bis 2018 investieren
Yonhap Hyundai will über 60 Milliarden Euro bis 2018 investieren

Davon sollen in den nächsten vier Jahren 49,1 Billionen Won in den Bau und die Erweiterung neuer und bestehender Anlagen sowie 31,6 Billionen Won in die Forschung und Entwicklung gehen, wie die Hyundai-Motor-Gruppe am Dienstag mitteilte. Mehr als drei Viertel der Summe wolle der Autokonzern im Inland investieren, sagte eine Sprecherin.

Der weltweit fünftgrößte Autokonzern mit den Marken Hyundai und Kia hatte zuletzt ein Grundstück in Seoul für fast acht Milliarden Euro erworben, auf dem nach dem Vorbild von VW in Wolfsburg eine Art Autostadt einschließlich einer neuen Konzernzentrale entstehen soll. Daneben wollen Hyundai Motor und die kleinere Schwester Kia Motors in den nächsten Jahren unter anderem neue Fabriken in Mexiko und China errichten. Ein Entwicklungsschwerpunkt liegt im Bau von Elektrofahrzeugen. Im nächsten Jahr will Hyundai Motor sein erstes batteriebetriebenes E-Auto auf den Markt bringen.

Der südkoreanische Konzern hatte 2014 erstmals die Marke von acht Millionen verkauften Fahrzeugen geknackt. Für 2015 wird ein Absatz von 8,2 Millionen Autos angepeilt.