ICE kracht in Reisebus - 17 Verletzte in der Schweiz

Beim Zusammenprall eines ICE-Zuges mit einem Reisebus in der Schweiz sind 17 Menschen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Freitagabend an einem Bahnübergang im etwa 40 Kilometer von Bern entfernten Interlaken, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die meisten Verletzten konnten das Krankenhaus laut Behörden bereits heute wieder verlassen. Niemand sei in Lebensgefahr. Im Zug wurden weder Personal noch Fahrgäste verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.