Ifo-Daten und Ölpreis-Rückfall schicken Dax ins Minus

Der Dax hat im nervösen Handel nachgegeben. Das deutlich eingetrübte Ifo-Geschäftsklima, wieder gesunkene Ölpreise und ein etwas schwächer erwarteter Handelsstart in den USA setzten der jüngsten Erholung vorerst ein Ende.

Bis zum Nachmittag gab der Leitindex um 0,61 Prozent auf 9704,96 Punkte nach. Am Donnerstag und Freitag hatte er noch um insgesamt fast 4 Prozent zulegen können, allerdings im Zuge eines verpatzten Jahresstarts auch mehr als 12 Prozent eingebüßt.

Der MDax trat am Nachmittag mit minus 0,02 Prozent bei 19 213,50 Punkten auf der Stelle. Der Technologiewerte-Index TecDax hingegen stieg um 0,77 Prozent auf 1681,81 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor zugleich 0,81 Prozent.