Ikea steigert Umsatz im Hauptmarkt Deutschland

Wallau (dpa) - Der Möbelhändler Ikea hat auf seinem wichtigsten Markt Deutschland erneut den Umsatz gesteigert.

Die Erlöse stiegen in dem am 31. August beendeten Geschäftsjahr um 2,8 Prozent auf 3,99 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Montag in Hofheim bei Frankfurt mitteilte. Im Schnitt gab damit jeder Kunde 82,84 Euro pro Einkauf aus.

Deutschland ist mit einem Anteil von 15,1 weiterhin der größte Einzelmarkt des in Schweden gegründeten Unternehmens, das inzwischen von einer niederländischen Holding gesteuert wird. Ikea betreibt in Deutschland 46 Einrichtungshäuser, in denen 15 503 Menschen arbeiten.