Im NSU-Prozess will Wohlleben erste Fragen des Gerichts beantworten

Im Münchner NSU-Prozess will der wegen Beihilfe zum Mord angeklagte Ralf Wohlleben heute erste Fragen des Gerichts beantworten. Er hatte gestern sein jahrelanges Schweigen gebrochen und umfangreich ausgesagt. Das Gericht kündigte an, ihn zu seinen persönlichen Verhältnissen zu befragen. Zur Sache werde es Fragen erst im neuen Jahr geben. In seiner Aussage hatte Wohlleben bestritten, die Mordwaffe für den NSU beschafft zu haben, und den Vorwurf der Beihilfe zum Mord zurückgewiesen.