Im Osten regnerisch, im Süden sonnig

Am Freitag regnet es anfangs noch in der Osthälfte. Ansonsten lockern die Wolken auf, es gibt aber vor allem im Norden und Osten noch einzelne Schauer. Im Südwesten und Süden sowie an der Ostsee kommt bereits länger die Sonne durch.

Im Osten regnerisch, im Süden sonnig
Paul Zinken Im Osten regnerisch, im Süden sonnig

Mit Höchsttemperaturen zwischen 13 und 18 Grad, im Bergland noch darunter, bleibt es verhältnismäßig kühl, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach vorhersagt. Nur am Oberrhein sind auch Werte nahe 20 Grad möglich. Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig, an der Küste und in den Bergen auch frisch und in Böen stark und kommt aus Nordwest bis West.

In der Nacht zu Samstag gibt es vor allem nach Osten und Südosten zu noch gebietsweise Regen oder einzelne Schauer. Dabei kühlt sich die Luft auf 13 bis 7 Grad ab.