Imbissinhaber vertreibt bewaffnete Räuber - mit Kanne voll heißem Tee

Mit einer Teekanne hat ein Imbissbesitzer in Berlin zwei Räuber in die Flucht geschlagen. Die Männer betraten gestern den Imbiss in Reinickendorf und bedrohten den 50-Jährigen mit einer Schusswaffe, wie die Polizei mitteilte. Statt den Räubern Geld zu geben, warf der Überfallene die Kanne mit heißem Tee auf den Mann mit der Schusswaffe und traf ihn auch. Dann löste sich zwar ein Schuss, verletzte wurde aber niemand. Die beiden Unbekannten flüchteten ohne Beute.