IMK-Chef fordert von Merkel mehr Engagement in Flüchtlingskrise

Der Vorsitzende der Länderinnenministerkonferenz, Roger Lewentz, verlangt von Kanzlerin Angela Merkel mehr Engagement für eine Entlastung Deutschlands in der Flüchtlingskrise. Die Kanzlerin müsse die europäischen Regierungschefs mit dem gleichen Einsatz zur Kompromissbereitschaft bewegen wie in der Griechenlandkrise, sagte der SPD-Politiker. Beim Treffen der EU-Innenminister habe die Bundesregierung wieder keine Entlastung erreicht. Sie einigten sich dabei auf neue Zentren für Flüchtlinge in den Balkanländern.