Imker-Präsident Maske warnt vor ungeschulten Stadt-Imkern

Die zunehmende Zahl an Stadt-Imkern, die sich auf ihrem Balkon nur ein oder zwei Bienenvölker halten, ist für den Deutschen Imkerverband nicht nur positiv. «Es ist schön, dass sich aktuell so viele junge Leute für die Imkerei interessieren», sagte Peter Maske, Präsident des Deutschen Imkerbundes, der Nachrichtenagentur dpa. Ungeübte Imker mit nur einem Volk überließen die Bienen häufiger sich selbst und das berge Gefahren. Maske fürchtet, dass sich so Bienen-Krankheiten wie die Varroamilbe, die Faulbrut oder der kleine Beutekäfer leichter ausbreiten können.