Immer mehr Anrufe bei Mindestlohn-Hotline der Bundesregierung

Beschäftigte und Arbeitgeber haben über die Mindestlohn-Hotline der Bundesregierung seit Anfang des Jahres bisher mehr als 5300 Mal um Rat gefragt. Damit sei die Zahl der Anfragen stark gestiegen, sagte ein Sprecher des Bundesarbeitsministeriums. Im Oktober waren es noch 1248 Anfragen, im November 3823 und im Dezember 6586. Es zeichne sich ab, dass zum Beispiel Fragen danach, für wen der Mindestlohn genau gilt und ab wann er zu zahlen ist, eine Hauptrolle spielen, so der Sprecher. Der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde gilt seit Jahresbeginn.