Immer mehr Unwetter-Tote in USA - Schneenotstand in New Mexico

Das extreme Wetter in den USA fordert immer mehr Todesopfer. In Missouri ertranken mindestens sechs Menschen, als ihre Fahrzeuge nach heftigen Regenfällen weggeschwemmt wurden. Am Samstag waren im texanischen Dallas elf Menschen durch Tornados getötet worden. Bereits am 1. Weihnachtstag hatten Wirbelstürme in Mississippi, Tennessee und Arkansas 17 Menschen das Leben gekostet.In New Mexico wurde inzwischen der Schneenotstand ausgerufen. Zahlreiche Straßen sind unpassierbar, mehrere Gemeinden völlig abgeschnitten.