Immer weniger Deutsche nutzen SMS

SMS war gestern: Nur noch 39 Prozent der Smartphone- Besitzer in Deutschland nutzen die klassischen SMS-Textnachrichten. Das ergab eine Umfrage des Forschungsinstituts Yougov, aus der die «Bild»-Zeitung zitiert. Bei den Jüngeren in der Altersgruppe zwischen 18 und 24 Jahren sind es sogar nur noch 22 Prozent, die noch eine SMS schreiben. Stattdessen nutzt inzwischen fast die Hälfte aller Smartphone-Besitzer Kurznachrichten-Dienste wie WhatsApp oder iMessage. Bei den Jüngeren sind es sogar 79 Prozent.