Im Süden oft sonnig, im Norden überwiegen Wolken

Heute ist es im Südwesten und äußersten Süden teils gering bewölkt, allerdings hält sich dort stellenweise dichter Nebel. Sonst überwiegen meist die Wolken, vor allem im Nordosten fällt auch zeitweise Nieselregen.

Im Süden oft sonnig, im Norden überwiegen Wolken
Bernd Wüstneck Im Süden oft sonnig, im Norden überwiegen Wolken

Die Frühtemperaturen liegen zwischen 15 Grad im Nordosten und 3 Grad in einigen Tälern der Schwäbischen Alb und der Alpen, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.

Tagsüber ist das Wetter über Deutschland weiterhin zweigeteilt. Während im Südwesten und Süden nach Nebelauflösung die Sonne vielerorts vom gering bewölkten Himmel scheinen kann, ziehen über die Nord- und Osthälfte immer wieder dichtere Wolkenfelder hinweg.

Nach Nordosten zu kann auch noch etwas Regen oder Nieselregen fallen. Die Höchstwerte erreichen 15 Grad im höheren östlichen Bergland und örtlich 23 Grad am Oberrhein. Der Wind weht schwach, im Norden mäßig um Nordwest.