In Cottbus schlugen 2014 die meisten Blitze ein

Cottbus ist Hauptstadt der Blitzeinschläge in Deutschland. Auf jeden Quadratkilometer der brandenburgischen Stadt gingen 2014 rechnerisch gut 8,4 Blitze nieder.

Die wenigsten Erdblitze gab es im ostfriesischen Aurich und im niederbayerischen Passau. Dort seien es rechnerisch 0,23 Einschläge je Quadratkilometer gewesen, teilte Siemens in Karlsruhe mit. In der badischen Stadt betreibt das Unternehmen eine Zentrale zur Erfassung aller Blitzeinschläge in Deutschland, die bis auf wenige Hundert Meter genau registriert werden können.

Im vergangenen Jahr zählte Siemens fast 623 000 Blitzeinschläge. Die Werte schwanken von Jahr zu Jahr stark. 2013 gingen im oberfränkischen Coburg die meisten Blitzer nieder.