In Ludwigshafen getöteter Bauarbeiter stammte aus Bulgarien

Der bei der Ludwigshafener Gasexplosion getötete Arbeiter stammte aus Bulgarien. Entsprechende Informationen der Ludwigshafener Tageszeitung «Die Rheinpfalz» bestätigte ein Polizeisprecher. Er wies allerdings darauf hin, dass die Identität des Toten noch durch eine DNA-Analyse bestätigt werden müsse. Dies wird nach Einschätzung der Ermittler noch einige Tage dauern. Nach Angaben des Polizeisprechers sind die drei schwer verletzten Kollegen des Mannes - allesamt keine Bulgaren - noch nicht vernehmungsfähig.