Industrie baut Investitionen in den Umweltschutz massiv aus

Deutschlands Industrieunternehmen investieren immer mehr in den Umweltschutz. 2011 kletterten die Investitionen der Betriebe für den Umweltschutz um 18 Prozent auf den Rekordwert von 7,1 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Damit hätten die Industrieunternehmen fast zehn Prozent ihrer Gesamtinvestitionen von 73,5 Milliarden für Sachanlagen getätigt, die dem Schutz der Umwelt dienen und zum Beispiel Emissionen in Boden, Wasser oder Luft verhindern oder verringern.