Industriepark im nordkoreanischen Kaesong wird wieder geöffnet

Süd- und Nordkorea haben sich nach nächtlichen Verhandlungen auf die Wiedereröffnung des seit fünf Monaten geschlossenen Industrieparks in Kaesong geeinigt. Wie das Vereinigungsministerium in Seoul mitteilte, können südkoreanische Unternehmen am kommenden Montag wieder den Betrieb aufnehmen. Pjöngjang hatte im April angesichts zunehmender Spannungen zwischen beiden Ländern alle 53 000 Nordkoreaner aus dem Komplex abgezogen, die dort in südkoreanischen Fabriken gearbeitet hatten. Beide Seiten hatten sich im Juli prinzipiell auf eine Wiedereröffnung geeinigt.