Infineon einigt sich mit US-Rivalen in Patentstreit

Der Halbleiterhersteller Infineon hat sich im Patentstreit mit seinem US-Konkurrenten Atmel geeinigt.

Der Münchner Dax-Konzern hatte den Rivalen vor gut zwei Jahren wegen Verletzungen von Patenten bei Mikrocontrollern in elf Fällen vor einem US-Gericht verklagt.

Wie der Konzern am Freitag in München mitteilte, haben beide Firmen ihren Streit mit einem Abkommen beigelegt. Atmel zahlt an Infineon zudem eine nicht genannte Summe als Ausgleich. Über Details der Vereinbarung schweigen beide Seiten.