Innenminister beraten über Einbrüche und Gewalt gegen Polizisten

Nennig (dpa) - Die Gewalt gegen Polizisten und die hohe Zahl an Wohnungseinbrüchen sind zentrale Themen der Innenministerkonferenz von Bund und Ländern. Die Ressortchefs kommen heute zu einer dreitägigen Konferenz zusammen. Saarlands Innenminister Klaus Bouillon macht sich als Chef der Konferenz für einen neuen Vorstoß zur Verschärfung des Strafrechts stark. Danach sollen Angriffe auf Polizisten, aber auch auf Feuerwehrleute oder Rettungskräfte mit mindestens sechs Monaten Haft bestraft werden.