Innenminister de Maizière will Einschränkungen für Syrer

Einen Tag nach der Präsentation der Asylpläne von Union und SPD hat Innenminister Thomas de Maizière mit einer Idee für neuen Ärger gesorgt: Er will Syrern in Zukunft einen geringeren Schutzstatus gewähren. Er will Menschen aus dem Bürgerkriegsland künftig nur noch einen Aufenthalt auf Zeit ermöglichen und den Familiennachzug verbieten. Der Koalitionspartner SPD kündigte Widerstand an. Das entspreche nicht den Vereinbarungen, sagte SPD-Vize Ralf Stegner der «Passauer Neuen Presse».