Innenminister: Drei Täter beim Anschlag auf «Charlie Hebdo»

Drei Täter haben den Mordanschlag mit mindestens zwölf Toten auf das islamkritische Satire-Magazin «Charlie Hebdo» verübt. Das teilte Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve nach einer Krisensitzung der französischen Regierung mit. Man werde alles tun, um die drei Kriminellen, von denen dieser barbarische Akt ausging, so schnell wie möglich auszuschalten. Bei dem Anschlag hatten heute mit Maschinenpistolen bewaffnete und vermummte Personen die Redaktion der Zeitschrift überfallen. Unter den Toten sind die wichtigsten Zeichner des Blattes sowie zwei Polizisten.