Innenminister hält an deutscher Leitkultur fest

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Bedeutung einer deutschen Leitkultur hervorgehoben. «Je selbstsicherer, je selbstbewusster wir in unserer Freiheit, unserer Kultur, unserer Herkunft sind, umso eher sind wir imstande, tolerant zu sein und Integration gelingen zu lassen», sagte der CDU-Politiker den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Toleranz gegenüber Fremdem entstehe, wenn man sich seiner eigenen Position sicher sei. Allerdings erwartete der Minister, «dass alle, die hier leben wollen, die deutsche Kultur kennen und unsere Grundwerte akzeptieren».