Innenminister Jäger: Mehr Wissen über Bündnis «Hogesa» nötig

Für ein gezieltes Vorgehen gegen das gewaltbereite Sammelbecken «Hooligans gegen Salafisten» (Hogesa) fehlt der Politik aus Sicht von NRW-Innenminister Ralf Jäger noch das nötige Wissen. «Wir haben es mit einer bundesweit neuen Formation zu tun», sagte der SPD-Politiker der dpa. Das Thema wird auch die Innenministerkonferenz ab kommenden Donnerstag beschäftigen. Im Oktober hatten sich «Hogesa»-Anhänger in Köln Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. 45 Beamte wurden verletzt. Jäger geriet in die Kritik, weil er von nicht vorhersehbaren Exzessen sprach.