Innensenator: Religiöser Hintergrund für Angriff nicht ausgeschlossen

Beim Angriff eines Islamisten auf eine Polizistin in Berlin halten die Behörden einen religiösen Hintergrund für möglich. Angesichts der Vorgeschichte des 41-Jährigen könne dies nicht ausgeschlossen werden, erklärte Innensenator Frank Henkel. Es gebe aber einige Anhaltspunkte, die gegen ein geplantes Vorgehen sprechen. Der Islamist Rafik Y. hatte eine Polizistin mit einem Messer schwer verletzt und war von Kollegen der Beamtin erschossen worden. Der 41-Jährige war 2008 als Mitglied der Islamistengruppe Ansar-al-Islam zu acht Jahren Haft verurteilt worden.